Donnerstag, 4. Juni 2015

Vegane Paprika-Wurst + Paprika-Wurst ''Tricolor''


Zutaten für eine Wurst (ca. 450g):

100g Tofu natur
150ml Wasser
40ml Öl

2 TL Salz
1 TL Majoran
0,25 TL Muskat
0,25 TL gemahlener Pfeffer
0,5 TL Zwiebelgranulat
0,5 TL Knoblauchgranulat
0,25 TL Kardamom
0,25 TL Koriander, gemahlen

0,25 TL Hefeextrakt
1 TL Tomatenmark

----

110 - 120g Glutenpulver "Seitan fix"
1 mittelgroße rote Paprika in sehr kleinen Würfeln


Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem Glutenpulver und den Pfefferkörnern in einem Mixer gut miteinander vermengen - geht auch wunderbar mit einem Pürierstab.

In eine Schüssel das Glutenpulver geben und die gut trockengetupften Paprikawürfel oben drauf geben. Nun den Tofu-Brei in die Schüssel geben und alles mit den Händen schnell zu einem Teig verarbeiten - falls die Masse zu feucht ist und sich nicht formen lässt, noch etwas Glutenpulver dazu geben.


Auf einem langen Stück Alu-Folie eine Art Wurst formen und diese fest einwickeln. Eine zweite Schickt Alufolie zur Sicherheit darum wickeln. Das Ganze wird jetzt in einem Topf mit Einsatz* für ca. 70 Minuten dampfgegart.

*meine Eigenkonstruktion, weil die Wurst zu groß für den eigentlichen Einsatz ist: ich nehme einen tiefen Teller und einen Topf, der groß genug ist, um den Teller hinein stellen zu können; diesen Teller stelle ich auf einen Schnellkochtopf-Einsatzsteg und fülle den Freiraum zwischen Topfboden und Teller etwa zu 2/3 mit Wasser. Auf den Teller wird dann die Wurst gelegt.


Wenn die Wurst fertig ist, in der Hülle abkühlen lassen und am besten 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.




Paprika-Wurst "Tricolor"

Zubereitung wie oben beschrieben, jedoch mit jeweil 1/3 - 1/2 roter, grüner und gelber Paprika.
Ich habe etwas mehr Seitanpulver benötigt, weil die Paprika trotz abtupfen ziemlich feucht waren.



Kommentare :

  1. Mhmm, die Wurst schaut schmackhafter aus als so manche fertige vegane Wurst. Ich hab mir das Rezept gespeichert, muss ich unbedingt ausprobieren sobald ich wieder Seitanpulver zuhause habe. Das mit dem pürierten Tofu untermischen war mir bis jetzt ganz neu, bin schon gespannt auf die Konsistenz.

    AntwortenLöschen
  2. Wie lange hält sich die Wurst denn etwa im Kühlschrank? Weiß nicht, ob ich allein so viel so schnell essen kann ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puuuh, schwer zu sagen, denn bei mir ist die Wurst immer sehr schnell aufgegessen :) Aber ich denke, ne Woche dürfte sie - gut verpackt - schon halten.

      Löschen