Sonntag, 15. März 2015

Frischkäse mit Bärlauch

Bis vor einem Jahr habe ich Bärlauch gehasst - ohne ihn jemals probiert zu haben. Ich glaube, ich hasse ziemlich viele Dinge, ohne sie jemals probiert zu haben. Beim Rhabarber wars ja genau so. Komisch. Dafür habe ich schon immer Rosenkohl und Spinat geliebt.

Zurück zum Bärlauch - letztes Jahr habe ich ihn für mich entdeckt und mich in ihn verliebt. Glücklicherweise wächst er jetzt wieder, praktischerweise genau vor meinem Balkon.

Beim Einkaufen am Freitag hatte ich ein Glas veganen Brotaufstrich mit Bärlauch in der Hand - kaufen... nicht kaufen? Zutatenliste lesen... ähm nö! Zurück mit dir ins Regal.

Wieder zuhause, gleich in den Garten ab zum Bärlauch pflücken, dann in die Küche zum Frischkäse mixen:


200g Tofu natur
4 EL Öl (Sonnenblume oder Raps)
3 EL Zitronensaft
1 TL Salz
Einige Blätter Bärlauch, Menge nach Belieben, in kleine Stückchen geschnitten.

Alles mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer glatten Masse mixen und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Ich würde den Frischkäse in ein Glas mit Schraubverschluss (oder ein Weckglas) geben, damit nicht alles im Kühli am Ende nach Bärlauch riecht bzw. schmeckt.

Ich habe dieses Jahr so viel vor mit dir, Bärlauch!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen