Sonntag, 10. August 2014

Siamesische Gurklinge!

Meine Eltern haben gerade Urlaub und verbringen diesen (samt spontan-Notfall-Gasthundi) im Garten. Da wir im Garten allerdings keinen Strom haben, wird alle 3-4 Tage eine Ladung (ähm LADUNG) Gurken bei mir abgeliefert, die ich dann als Gewürzgurken einkoche (gefühlt schon das 50. Glas in diesem Jahr - ich frage mich, wer das alles essen soll^^).

Ja, das ist alles nicht wirklich spektakulär, wenn, ja wenn nicht bei der letzen Gurkenmenge dieses Prachtstück dabei gewesen wäre:


Getreu dem Motto "Was zusammengehört, darf nicht getrennt werden" - ab zusammen ins Glas mit euch!!... liegen meine siamesischen Gurklinge jetzt gemeinsam im Glas und warten darauf, verspeist zu werden.

Und so bringen mich die kleinen Wunder der Natur zum Schmunzeln - sicher habe ich (wie immer) gequiekt vor Freude :) Ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr wieder eine Herzkartoffel geschenkt bekomme!


1 Kommentar :

  1. Hallo, ich bin neulich auf Deinen Blog gestoßen, und er hat mir gut gefallen.
    Ich kenne das schöne Gefühl mit den siamesischen Gemüsen. Es ist irgendwie, wie Du sagst, ein kleiner Wunder der Natur, und man muß schmunzeln vor Freude. Gerade gestern wollte ich beim Bauer Zucchini kaufen und habe zwei süße siamesische Zucchini gefunden, die ich sofort mitgenommen habe. Es tut mir fast leid, sie zu essen ;-). Herzliche vegane Grüße!

    AntwortenLöschen