Montag, 21. April 2014

Oster Special 4/4: Überraschungskuchen ''Osterhase''

Für Ostern hab ich mir den Überraschungskuchen "Osterhasen" überlegt und erfolgreich in die Tat umgesetzt.


Diesmal hab ich mich für die Variante "Marmorkuchen" entschieden und endlich das perfekte Rezept für einen einfachen, veganen Rührkuchen kreiert - für den man nicht mal eine Küchenmaschine bzw. einen Handmixer benötigt ;)

Schokokuchen:

230g Mehl
90g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
30g Kakao
1 TL Natron
1 TL Weinsteinbackpulver
1/2 TL Salz

80ml Öl
1 EL Apfelessig
110ml Mineralwasser
110ml Sojadrink

Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.


Mehl in eine Schüssel sieben und mit den restlichen trockenen Zutaten vermengen. Flüssige Zutaten ebenfalls vermengen, zu den trockenen geben und alles zu einem Teig verrühren.

Eine kleine Kastenform (ca. 20cm) einfetten und mehlen, den Teig einfüllen und ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen - wenn kein Teig hängen bleibt, Kuchen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.

Ausgekühlten Kuchen aus der Form lösen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden (max. so breit wie das Ausstecherchen) und mit dem kleinen Ausstecher Hasen ausstechen - bei Seite stellen.

Maße vom Hasen-Ausstecher: ca. 4cm breit & 3cm hoch.





Heller Kuchen:

250g Mehl
1 EL Speisestärke
90g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Natron
1 TL Weinsteinbackpulver
1/2 TL Salz

80ml Öl
1 EL Apfelessig
40ml Mineralwasser
160ml Sojadrink

Abgeriebene Zitronenschale von einer 1/2 Zitrone

Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.


Mehl und Speisestärke in eine Schüssel sieben und mit den restlichen trockenen Zutaten vermengen. Flüssige Zutaten ebenfalls vermengen, zu den trockenen geben und mit der abgeriebenen Zitronenschale alles zu einem Teig verrühren.


Kastenform einfetten und mehlen. Etwa 2 EL des weißen Teiges auf dem Boden der Form verteilen. Die Schokokuchen-Hasen vorsichtig hineinsetzen und leicht andrücken.





Vorsichtig den hellen Teig nun um die Hasen füllen, sie zunächst sanft bedecken und den restlichen Teig oben drauf schütten (man sollte darauf achten, dass die Hasen nicht beschädigt bzw. zerquetscht werden, da der Teig etwas "schwer" ist).


Den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen (auch hier gilt: vorsichtig sein und versuchen, möglichst keinen Hasen zu erstechen) - wenn kein Teig hängen bleibt, Kuchen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.

Ausgekühlten Kuchen aus der Form lösen und mit einer Kuchenglasur (hier: "Kakao" von Aldi Süd) oder geschmolzener Blockschokolade überziehen.

Eigentlich hatte ich mir noch überlegt, 2 mittelgroße Marzipan-Möhren auf den Kuchen zu legen und hab dafür "versucht" Marzipan-Masse aus gemahlenen Mandeln und Puderzucker herzustellen und diese dann mit Lebensmittelfarbe einzufärben. Nachdem ich vom Endergebnis der Mandelmasse allerdings nicht überzeugt wurde, hab ich die Möhrchen dann weggelassen und stattdessen dann im Garten einen Kerzen-"80-iger" drauf gesteckt: meine Oma feierte nämlich ihren 80. Geburtstag!

Von außen ein gewöhnlicher Schoko-Geburtstagskuchen - von innen ein österlicher Marmorkuchen.
Beide Feste in einem Kuchen vereint: perfekt :)

Jedenfalls ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt zum Dekorieren des Kuchens - solange die Glasur noch warm ist.

Auskühlen lassen.

& dann heißt es hoffen, dass der Kuchen gelungen ist. Den ganzen Tag (und eventuell auch die ganze Nacht, wenn man den Kuchen am Vortag zubereitet wie ich). Gespannt am Kaffeetisch sitzen und den Moment des Anschneidens und vorsichtigem Hineinspickeln genießen und dann voller Freude das Endergebnis präsentieren. Ein erstauntes und zugleich begeistertes "woooooaaaah!" als Bestätigung ist doch einfach wunderbar.

-------------------------------------

Oster Special bei Vegan - tagein, tagaus:


___________________________________________

Meine Überraschungskuchen:

 Überraschungskuchen "Schmetterling"  Überraschungskuchen "Tannenbaum"
"Schmetterling" /// "Tannenbaum"

Kommentare :

  1. Wow! Das hab ich noch nie gesehen. Tolle Idee, sieht total super aus. Das mach ich Dir mal nach. Danke für's Teilen!

    AntwortenLöschen
  2. Wird beides in der kleinen Form gebacken so dass es insgesamt ein kleiner Kuchen ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wird am Ende ein kleiner Kuchen; beide werden in der kleinen Form gebacken :)

      Löschen
  3. Auf der Suche nach einem besonderen Kuchen für Ostern bin ich letzte Woche auf das Rezept hier gekommen. Ich habe ich dann gleich mal zur Probe gebacken (mit einem Herzen drin) und er ist super lecker geworden! Vielen Dank für die tolle Inspiration!

    LG Ute

    AntwortenLöschen