Samstag, 12. April 2014

Oster Special 1/4: Flachswickel-Hasen


Flachswickel ist ein Kleingebäck aus Hefe, das im Zucker gewälzt wird und vorallem in schwäbischen Regionen eine Spezialität ist. Ich bin damit aufgewachsen: dank einer supertollen Oma, die einfach die BESTEN DINGE backen kann!
Der Hefeteig bei den Flachswickeln braucht keine Geh- bzw. Ruhezeit und ist somit schnell hergestellt.

Der von mir zubereitete Teig enthält sehr wenig Zucker, da die Teiglinge vor dem Backen in Zucker gewälzt werden. Wer ihn süßer haben möchte, fügt einfach mehr Zucker hinzu. Ich persönlich finde den Teig etwas weniger süß perfekt - isst man an Ostern doch eh viel zu viel Süßkram ;)


Für 14 Flachswickel

Ofen auf 190°C vorheizen.

450g Mehl (hier Dinkelmehl Typ 603)
1 Päckchen Trockenhefe (oder 1/2 Würfel Frischhefe*)
2 TL Ei-Ersatzpulver
1 TL Weinsteinbackpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
1-2 EL Zucker

230ml Pflanzendrink (hier ungesüßter; von Aldi Süd)
125g vegane Margarine oder Alsan


Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Trockenhefe, Ei-Ersatzpulver, Natron, Weinsteinbackpulver, Salz und Zucker zufügen und alles gut miteinander vermengen.

In einem Topf die Margarine/Alsan mit dem Pflanzendrink lauwarm erwärmen. *Wird frische Hefe verwendet, diese hier hineinbröseln*

Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und alles ein paar Minuten lang zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten (er ist etwas "feuchter" als herkömmlicher Hefeteig, aber wenn er sich zu Kugeln formen lässt, ist er perfekt!)

Ich wiege den Teig immer ab, um ihn in gleiche Portionen teilen zu können. In meinem Fall sind es 14 Kugeln à 50g geworden + der restliche Teig für die Hasenblumen - sprich die "Bobbel" für den Schwanz.

Die abgewogenen Teigmengen zu Kugeln formen und anschließend zu etwa 20-25 cm langen Strängen ausrollen. Hierfür kein Mehl verwenden - wer mag, kann sie direkt in Zucker ausrollen (ich hab sie allerdings fertig geformt in Zucker gewendet). Miteinander einmal verschlingen - mit dem linken Teigstrang "oben" sehen sie schöner aus, find ich :)) Beide Seiten (also Voder- und Rückseite) in Zucker wenden und in die Mitte eine ebenfalls gezuckerte kleine Teigkugel (meine hatte Ca. 10g) setzen.



Für 15-20 Minuten bei 190°C backen (wenn sie "aufreißen" die Temperatur um 10°C verringern).



Ein Korb voller Flachwickel-Hasis ♥

-------------------------------------

Oster Special bei Vegan - tagein, tagaus:


Kommentare :

  1. Was für ein zauberhaftes Rezept, die sehenn soooo süß aus!
    Due muss ich unbedingt nachbacken! :-)
    hihi
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. Och die sind ja süß! Die schmecken bestimmt herrlich lecker!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  3. Lieben dank für das tolle Rezept!
    Habe die Häschen eben gebacken - sie sind toll geworden :-)
    LG
    Jenni

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das tolle Rezept! Habe sie heute gebacken (ohne den Knubbel) und in Hagelzucker gewälzt (hat dann keinen österlichen Touch mehr)... die omnivore Sippe war einstimmig der Meinung, dass diese Version die eindeutig bessere ist!!! Daumen hoooch... :)

    AntwortenLöschen