Donnerstag, 27. März 2014

Aldi Süd: Kochbuch ''Vegan kochen'' / Magazin ''Deli'' / Veggie Journal

Ab heute gibts ja bei Aldi Süd das Kochbuch "Vegan kochen" vom Lingenverlag, 192 Seiten für 1,99€.
Nachdem ich den ganzen Laden und gezielt bei den Angebotstischen im Mittelgang gesucht habe, und ich dort keine Backbücher gefunden habe, wollte ich schon enttäuscht aufgeben... als ich sie dann eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich vorne an der Kasse gefunden habe .

Merke: NICHT bei den Aktions/Angebotswaren, sondern vorne an der Kasse.



Ich war recht erstaunt, als ich das Büchlein... ähm Buch in den Händen hielt. Das Format ist etwas kleiner als DIN A5, hat aber immerhin eine Buchrückendicke von fast 1 cm. Unnütze Infos, ich weiß, aber ich bin so begeistert von diesem Buch!

Das Inhaltsverzeichnis ist aufgeteilt in:
- Vorspeisen
- Suppen
- Hauptgerichte
- Desserts
es folgt ein Register & das Impressum.

Für jedes Gericht ist eine Doppelseite vorgesehen, auf der linken Seite befindet sich ein seitengroßes Bild, auf der rechten dann das Rezept. Zudem gibt es Tipps zu einigen der verwendeten Zutaten, Vorbereitungszeit, Gesamtkochzeit und andere Zubereitungszeiten (Einweichzeit, Kühlzeit, Marinierzeit, Quellzeit, Ruhezeit, Ziehzeit), Portionen und der Schwierigkeitsgrad werden ebenfalls angegeben. Praxis-Tipps unten an der Seite geben wertvolle Ratschläge für die Zubereitung; auch befinden sich dort eine Nährwerttabelle; außerdem steht unter der Zutatenliste eine "Außerdem"-Liste, die alle benötigten Küchengeräte (z.B: Sieb, Stabmixer, Backblech, Backform, etc.) und Zutaten für die Deko aufführt.

Blick auf einige Zutaten
Sojaprodukte in den Kategorien Vorspeisen - Suppen - Hauptgerichte (Anzahl Häufigkeit):
Sojafrischkäse (2) - Sojasahne (9) - Sojajoghurt (2) - Tofu (11) - Räuchertofu (3)

Außerdem:
Seitan (2), veganer Scheibenkäse (1), veganer Reibekäse (1)
Okra, Arame-Alge, Asant - ein Gewürz (2), Amchoor, Meeresspaghetti (Rienemtang)

Bei den Desserts wird sehr viel mit (aufschlagbarer) Sojasahne gearbeitet; da es aber mittlerweile eine große Auswahl an anderen Pflanzensahnen gibt, wird es hier wohl keine Probleme geben, die Sahne zu ersetzen.

Heute Mittag werde ich aus diesem Buch die Schoko-Bananen-Muffins (S. 187) backen!

* 17:13 Uhr: Die Muffins sind fertiiiig :) Leider stand im Rezept zwar, dass ich die Bananen in Scheiben schneiden soll, allerdings nicht, wann ich wo die Bananen hintun soll... und so hab ich sie einfach mit in den Teig gegeben. Joa, Endergebnis sieht anders aus als im Buch... mein Teig hat die Bananen verschluckt; auf dem Foto "surften" die Bananen an der Oberfläche; eventuell muss man die Bananenscheiben ja vor dem Backen einfach oben drauf legen... wer weiß. :D

Schoko-Bananen-Muffins (S. 187)


& jetzt dann auch endlich probiert. Hach, himmlisch!

Aufgeschnitten. Außen etwas knusprig (nicht falsch verstehen.... wirklich GUT!) und dann innen... fluffig weich. Unglaublich, einfach nur unglaublich guuuuuuuuuut.

Und hier einer mit Leha-Sprühsahne, Banenenscheibchen, Schokoblume und Haselnusskrokant.

**********

Herzhafte Erbsen-Tofu-Muffins (S. 33)


So aufgeschnitten sehen sie mal wieder nicht so aus, wie im Buch. Mein Verdacht: auf dem beim Rezept abgebildeten Bild handelt es sich nicht um vegane Muffins, sondern um die unvegane Variante mit Feta bzw. Hirtenkäse, weil der angebliche "Tofu" einfach viel zu weiß und leicht "cremig" ist.

Aber trotzdem sehr, sehr lecker!

**********

Tofu-Erdbeercreme im (nichtvorhandenen) Schokobecher (S. 161)

Es gibt zwar ne Anleitung im Rezept dazu, wie man einen Schokobecher herstellen kann, nur ist bei mir dieser Versuch gründlich daneben gegangen (man sollte mit Kuvertüre Silikonmuffinförmchen einspinseln; so weit, so gut.. beim sehr vorsichtigen Herauslösen sind sie dann leider alle zerbrochen :/). Naja, damit es dem Schokobecher wenigstens optisch etwas näher dran ist, hab ich dann einfach die braunen Sockerkaka Silikonbackformen von IKEA genommen :) - Ich werds mal mit Wasserbomben-Luftballon versuchen (aber sicher nicht die Tofu-Erdbeerecreme einfüllen).



Okay, ich bin ehrlich: es sieht deutlich besser aus als es schmeckt. Wenn ich gemein wäre, würde ich sagen, dass es Erdbeer- und Tofuverschwendung ist, wenn man sie so verarbeitet. Nein, im Ernst: es schmeckt gruseligst (wie der Oatly Haferjoghurt mit Erdbeergeschmack - den ich ebenfalls nicht essen konnte) und hat eine sehr merkwürdige Konsistenz (grieselig im Mund). Meine Familie und ich konnten das nur essen, weil ich aus der restlichen Kuvertüre Schokoherzen gegossen hatte (in einer I ♥ Milka Form [natürlich nicht von mir gegessen und davor gründlichst ausgespült... hm mein Papa wird wohl zum Vatertag noch die Kleeblatt- & Blumenpackung bekommen;) ]. Brrrrrrr! Wenigstens sieht das Ergebnis dem im Buch diesmal sehr ähnlich :D

______________________________________________________

Ich hab mir noch ein weiteres Buch mitgenommen, welches NICHT vegane Rezepte enthält:
Minikuchen, Cupcakes & Cake Pops.



Ich back halt gern ;) Und Veganisieren ist ja (meist) kein Problem!

______________________________________________________

Ladenwechsel. OT-Aldi Süd. Nun zum REWE: Magazine "DELI" und "Veggie Journal"

Okay, ich oute mich jetzt als Vegan-Opfer. Bei Zeitschriften ist das besonders schlimm. Egal was für eine Zeitschrift es ist, sobald VEGAN auf der Titelseite steht, wandert das Heftchen in meinen Einkaufswagen. Okay, außer einmal, da war nur ein langweiliges Hildmann-Interview drin. Das hab ich mir dann doch nicht antun wollen ;)


In der Deli jedenfalls gehts um einen 4-Wochen-Vegan-Selbstversuch. Selbstversuchen - grad wenn sie im TV oder in Magazinen stattfinden - stehe ich immer etwas kritisch gegenüber. Solange sich die Tester selbst dazu entscheiden, finde ich das okay, wenn sie aber "gezwungen" (in welcher Form auch immer) werden, ist so ein Selbstversuch mehr oder weniger negativ und eher zum Scheitern verurteilt.... meine Meinung.

Irgendwo zwischen den vielen veganen Rezepten grinst uns.. na?!... der Attila an. Anzeige "orthomol veg one". Hm.

Deli an sich find ich ein super tolles Heft; natürlich auch viel mit Fleisch, Fisch, aber eben auch mit vegetarischen Rezepten (in jeder Ausgabe) und dem ein oder anderen Veganem.


* Wisst ihr schon, dass es vom "Veggie Journal" ein Sonderheft geben wird, das NUR VEGANE Rezepte (80 Stück) enthalten wird?! Ab dem 8. April 2014 beim Zeitschriftenhändler oder direkt hier für 6,90€ vorbestellen. *

Kommentare :

  1. *lach* ich bin auch so ein Junkie! Ich hab das Buch heute von meiner Freundin geschenkt bekommen *freu* hatte aber noch keine Zeit es durchzuschaun. War aber auch echt erstaunt, ein so "dickes" Buch für den Preis zu bekommen....

    Von Deli hat mir die erste Ausgabe auch total gut gefallen, werd mir die neue glaub auch holen.

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, mich hat übrigens mit bevorstehendem Umzug, und neuem Haus inzwischen auch noch ein neuer Virus erwischt: "Wohnzeitschriften" *hilfe*

    AntwortenLöschen