Samstag, 1. Februar 2014

Lecker Bakery - Nachgebacken: Kirsch-Brownies vom Blech // Inspiriert: Knäckekringel

Wie hier bereits berichtet, enthält die aktuelle Ausgabe der "Lecker Bakery" einige vegane Rezepte.


Nachgebacken

Gestern hab ich für meine Mama die Kirsch-Brownies vom Blech (S. 72) gebacken - und was soll ich sagen: leckerst! Allerdings erstmal nur die Hälfte vom Rezept und nur 80ml Agavendicksaft (anstelle von 125ml Ahornsirup; sind auch so süß genug... und schokolaaaaaaaaaaaaadig... yammyammyamm).

Waren übrigens meine ersten Brownies, die ich gebacken habe; innen sind sie richtig "matschig"! Mmmmh!

*Rezept dazu - logischerweise - in der Lecker Bakery No. 1 / 2014
oder eventuell Google fragen ;)*


Inspiriert

und veganisiert: die Knäckekringel (S. 89)


Für ca. 16 Kringel

100g Dinkelmehl Typ 630
125g Roggenvolkornmehl (z.B. von AlnaturA)
1/2 TL Salz
100ml Wasser
50g vegane Margarine / Alsan

Zum Bestreuen:
Wasser
Mohn & Hagelsalz (Brezelsalz)
gehackte Mandelstifte & Hagelzucker


Ofen auf 200°C vorheizen / Umluft

Die Mehle mit dem Salz vermengen, Wasser und Margarine in kleinen Stückchen dazugeben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes den Teig etwas vermengen, dann mit den Händen alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Große Kreise ausstechen (ich hab den größten Teigtaschenformer benutzt, den ich finden konnte. Durchmesser ca. 12,5cm; Davor hab ich es mit einer Suppentasse probiert; da deren Rand allerdings ziemlich dick und nicht scharf genug war und der Teig etwas zäh ist, waren die Kreise letztendlich nicht richtig rund.) In der Kreismitte nochmals ein Loch ausstechen (ich hab ein Schnapsglas verwendet; Durchmesser ca. 4 cm). Die kleinen Teigkreise zum Restteig geben und weiterverwenden. Fortfahren, bis man keine großen Kreise mehr ausstechen kann.

Die Teigkringel auf ein Backblech legen und mit etwas Wasser bepinseln. Für die pikante Version mit Mohn & Salz bestreuen, für die süße mit den Mandeln und dem Hagelzucker. Eventuell den Belag etwas andrücken. 

Im Ofen ca. 8 - 12 Minuten backen. 
(Die Backzeit richtet sich u.A. danach, wie dünn der Teig ausgerollt wurde. Bei mir waren die im Originalrezept angegebenen 6-8 Minuten viel zu wenig und die Kringel waren noch ganz "labberig". Eventuell solltet ihr beim Backen, falls die Backzeit über die 8 Minuten hinausgehen sollte, in Ofennähe bleiben und die Kringel im Auge behalten.) Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.



Fazit: Wirds jetzt öfters geben - auch neue Varianten werde ausprobiert werden. Schmecken echt lecker und sind schneller weg, als man glaubt :)

Es wird definitiv noch mehr aus der "Lecker Bakery" nachgebacken und berichtet werden - insgesamt echt ein tolles Heft!

Kommentare :

  1. Schau mir mal deine schönen Blog durch. Schade dass da kein Rezept mit Zutatenliste steht bei den Brownies. Nachdem du sowieso etwas an dem Rezeptzutaten geändert hast, kannst ruhig das Rezept hineinstellen, wenn du die Zubereitung nicht Wort für Wort von einem Buch oder Heft abschreibst sondern in deinem Stil schreibst, hast du keine Probleme mit copy.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Dass es kein Copyright auf Rezepte gibt, ist mir bewusst; ich finde es aber etwas respektlos bzw. unhöflich das Rezept jetzt hier zu veröffentlichen, da die "Lecker Bakery" Ausgabe aktuell noch im Handel erhältlich ist (und ich mich keinesfalls mit "fremden Federn" schmücken möchte :) Ich hoffe, dass das, was ich damit sagen möchte. verständlich rüber gekommen ist. LG Syrah

    * falls es unbedingt dieses Rezept sein muss, ggf. googlen oder bei veganguerilla nach den "Kirschbrownies" suchen :)

    AntwortenLöschen