Freitag, 14. Februar 2014

For My Vegan Valentine II


Ja, in diesem Post dreht sich alles um Herzen und co. Eigentlich bin ich ziemlich Herzchen und Valentinstagsresistent, aber ich koche & backe eben soooooo gerne... und da Liebe unter anderem auch durch den Magen geht... genug der Worte...los gehts!
Und mal wieder mit zu vielen Bildern, ich weiß, aber es fällt mir unglaublich schwer, mich für ein oder zwei Bilder zu entscheiden. ;)


Frühstück: belegte Herzbrötchen

- für 2 Personen -

Zutaten:

3,5g Trockenhefe
188 ml lauwarmes Wasser
1 EL naturtrüben Apfelessig
1 TL Salz
200g Dinkel-Vollkornmehl
30g Salatkern-Mix (z.B. von Aldi Süd "Salat-Plus Kernige Vielfalt" mit Sonnenblumen-, Kürbis- und Pienienkernen)

vegane Margarine (z.B. von Deli)
ein paar Haferflocken

Außerdem: 2 kleine Herz-Backförmchen (z.B. von Tchibo; L x B x H je ca. 12,5 x 11,5 x 4,5cm)

** !! Der Teig muss nicht gehen und der Ofen muss nicht vorgeheizt werden !! **

Alle Zutaten zu einem flüssigen Teig vermengen
Die Herz-Backförmchen mit der Margarine einfetten und mit den Haferflocken bestreuen. Teig einfüllen und oben drauf ebenfalls etwas Haferflocken streuen.
Die Förmchen und eine mit Wasser gefüllte, feuerfeste Schüssel - wenn ihr ein knusprigeres Backergebnis wollt - in den kalten Ofen stellen und bei 220°C, Unter- und Oberhitze, 40 Minuten backen. Ofen ausschalten und weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Aus der Form lösen und noch heiß für ca. 10 Minuten in ein leicht feuchtes Tuch wickeln.


Egal ob pikant belegt oder süß bestrichen - wenn der Tag so lich beginnt, kann er ja nur gut werden!





herzhaft belegt mit Velami, Wilmersburger, Pilzen, Paprika und Salat.


~ ♥♥ ~


Mittagessen: Käsetoast in Herzform

- für 2 Personen -

Zutaten:

10 Scheiben Vollkorn-Toastbrot (oder Brotsorte nach belieben)
5 Scheiben Wilmersburger (hier: classic)
vegane Margarine (z.B. von Deli)

Außerdem: (2) Herzausstecher
(ich habe den 2. und 3. größten Ausstecher der "Herz-Kollektion" von Dr. Oetker genommen; siehe Bild unten)

Ofen auf 150°C vorheizen.

Aus den Toastscheiben mit einem großen Ausstecher Herzen ausstechen und diese dünn mit Margarine bestreichen. Aus den Käsescheiben mit einem (kleineren) Ausstecher ebenfalls Herzen ausstechen.

Herztoasts auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen etwa 15 - 20 Minuten backen.

Dazu passt: Gurkensalat.





* Ausstecher der "Herz-Kollektion" von Dr. Oetker; gibts für 6,99€ *


~ ♥♥ ~


Nachtisch: Herz-Creme-Sandwich

- für 5 große und 1 kleines Herz-Sandwiches -

Inspiriert durch dieses Rezept und zur Einweihung meines OmniBlends :)

1 Cup Cashews (zum Abmessen hab ich den CUP-Messbecher von IKEA genommen)
5 TL Backkakao
3 Quetscher à 2 Sekunden Agavendicksaft
1 TL Vanille (frisch gemahlen aus der Mühle)
1 Prise Salz

Zuerst die Cashews im Mixer zu kleinen Krümeln mahlen (Pulse). Dann den Kakao, Vanille und Salz hinzufügen und nochmals vermengen (Pulse). Zuletzt den Agavendicksaft zufügen und alles zu einem Teig vermixen.

Teig zu einer Kugel formen und auf einem Backpapier ausrollen. 10 (+2 kleine) Herzen ausstechen und beiseite stellen.

Füllung*: 
1 Cup Himbeeren, tiefgefroren
1 Banane
4 EL Kokos-Öl (bzw. Palmin, sanft geschmolzen - ohne erhitzen)

Banane schälen und in Scheibchen schneiden. Zusammen mit den Himbeeren und dem Kokos-Öl / Palmin in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen. Auf ein Backpapier streichen und abkühlen lassen - bzw. in den Kühlschrank stellen. Wenn die Masse "fest" geworden ist, 5 (+1 kleines) Herz/en ausstechen.

Schichten: ein dunkles Herz - ein pinkes Herz - ein dunkles Herz

Bis zum Verzehr kühl stellen.

* Bei mir ist noch etwas von der Füllung übrig geblieben - schmeckt auch pur lecker!





~ ♥♥ ~


Zum Kaffee: Rot-Flammende Herzen mit Nougatfüllung und Schokohälfte mit Zuckerherzen

- für 2 Personen -

120g Margarine
50g gesiebter Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
120g Mehl
25g gesiebte Stärke
Sojacuisine
rote Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair* "poppy red"; *Tabelle "food colouring")
Aber Achtung! Viele Lebensmittelfarben, die man in herkömmlichen Supermärkten bekommt, enthalten E120/Karmin!

1/2 Packung (ca. 60g) veganes Nougat (z.B. von Ruf)
ca. 100g Blockschokolade oder vegane Kuvertüre bzw. Kuchenglasur (z.B. von Aldi Süd "BACK FAMILY Kakao")
rosa Zuckerherzen (z.B. von Günthart Back & Decor)

Außerdem: 4 Herzschablonen (einfach ein schönes Herz "ergoogeln" & ausdrucken; oder selbst eins malen; Maße ungefähr 12cm x 10,5cm)

Margarine, Zucker, Salz und Vanillezucker cremig schlagen, dann das Mehl und die Speisestärke unterrühren. Teig mit roter Farbe (2 Messerspitzen) einfärben. Wenn der Teig zu fest ist, etwas von der Sojacuisine untermischen.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Herzschablonen auf ein Backblech legen und mit Backpapier bedecken. Herzen aufspritzen.

Bei 190 °C etwa 10 - 12 Minuten backen.

Komplett auskühlen lassen. Nougat im Wasserbad schmelzen und je eine Herzhälfte damit bestreichen; mit einer unbestrichenen Herzhälfte zusammenkleben und erkalten lassen.

Schokolade im Wasserbad erhitzen. Normalerweise tunke ich die Flammenden Herzen immer in die Schokoladenmasse. Da diese aber "etwas größer" sind habe ich sie dieses Mal einfach mit einem Backpinsel bestrichen. Mit Zuckerherzen bestreuen und kalt werden lassen.




* von den Flammenden Herzen hab ich gleich 4 Stück gemacht, denn ich hab immer 3 Personen um mich herum, die ich seeeeehr mag und die es echt verdient haben :* An dieser Stelle: ich liebe meine Familie und möchte mich bei ihnen von Herzen bedanken, für alles, was war, für alles, was ist und für alles, was noch kommen wird. Ich bin froh, euch zu haben. *

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen