Sonntag, 19. Januar 2014

Veganer Eiskaffee to go / Schüttelkaffee aus der Kühltheke

Vor ein paar Jahren, als es bei mir noch darum ging, nachts möglichst lange wach zu bleiben, hab ich immer diese, ich nenne sie immer "Schüttelkaffees" aus der Kühltheke getrunken; die in diesen Plastikbechern. In vegan gibts die ja nicht und zugegeben, ich vermiss sie schon ein bisschen.

Der erste Versuch, ein annähernd so schmeckendes Getränk zu kreieren ist gescheitert: zu wenig Kaffee, zu wenig Zucker - Endergebnis: 0 Geschmack.

Beim 2. Versuch dann der Volltreffer und es schmeckt - soweit ich mich erinnern kann - genau so wie der "alte" Schüttelkaffee! Zunächst hatte ich ja bedenken, weil ich mich etwas von der doch "etwas teureren" Alpro-Milch verabschieden möchte, und nahm den Soja-Drink von der Edeka-Eigenmarke - und der Geruch, naja... kurz: ich befürchtete geschmacklich das Schlimmste und wurde mit einem herrlichen Geschmack belohnt.

Für ca. 0,5l* Schüttelkaffee braucht man:

350ml Sojadrink
170ml heißes Wasser
3 TL Espresso-Pulver
5 TL Zucker (jaaa, ich weiß.... viiiiiel Zucker; aber sonst schmeckts gekühlt eben nach nichts)


Sojadrink erhitzen und den Zucker darin auflösen.
Espressopulver im heißen Wasser auflösen.

Beide Flüssigkeiten vermengen und noch heiß in Glasflaschen mit Drehverschluss füllen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

Ausnahmsweise ist nicht drin, was draufsteht: Schüttelkaffee!
Diese Fläschchen mit 250ml Fassungsvermögen eignen sich wunderbarst dafür!

*Auch wenn die Rechnung nicht aufgeht (ja ich kann rechnen) und die Flaschen doch etwas mehr als 250ml fassen, stimmen die Angaben; denn wenn man ein "verploppten" (Vakuum) Kaffee haben möchte, müssen die Fläschchen ziemlich, wenn nicht gar randvoll sein.
Keine Ahnung ob das wichtig ist, aber ich mags wenn mein Eiskaffee beim Öffnen "ploppt" :D & vielleicht hält er sich ja dann auch etwas länger "frisch" im Kühli.


*Juhuuuu, mein Nestlé-Espresso-Pulver ist endlich aufgebraucht. Natürlich muss neues her:



Instant-Espresso-Pulver von Cellini. Sonst hatte es immer mein Rewe, aber irgendwie ist es bei dem raus aus dem Sortiment. Nachdem ich im Kaufland ebenfalls nicht fündig wurde, habe ich es letztendlich beim Marktkauf gefunden. Enthält wie das Nestlé-Pulver 100g und kostet minimal mehr: um die 5,90 € (Nestlé Nescafé 5,49€). 

Kommentare :

  1. Was hast du denn für Espressopulver genommen, wenn ich fragen darf? Ich bin nämlich ewig auf der Suche nach einem guten Espressopulver, aber blöderweise find ich nur das von Jacobs oder das von Nestlé und das will ich beides nicht nutzen :/

    LG,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab grad etwas recherchiert und das Pulver gefunden, welches ich beim Rewe gesehen habe. Es ist der Instant-Espresso der Marke "Cellini" (http://www.cellini-shop.de/Cellini-fuer-Zuhause:::3/Instant-Espresso::159.html). Probiert hab ich den zwar noch nicht, aber als Alternative hört der sich schon mal ganz gut an. Laut Internet solls den auch beim Edeka geben :)

      LG Syrah

      Löschen
    2. Vielen Dank :)
      Dann werd ich in meinem REWE mal schauen. Ich hab nämlich letztens einen gesucht, aber leider keinen gefunden.

      Löschen
  2. Momentan verbrauch ich noch die Reste vom Nestlé-Pulver; wenn das aufgebraucht ist, muss ich mich auch nach ner Alternative umschaun; ich mein beim Rewe vor Kurzem eins gesehen zu haben; weiß die "Marke" allerdings nicht mehr :/ Ich schau das nächste Mal, wenn ich beim Rewe bin, mal nach :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal ne tolle Idee.So kann man gleich noch ein wenig recyclen.

    AntwortenLöschen