Freitag, 24. Januar 2014

Vegan Wednesday No. 39 / No. 74

Frühstück (kein Bild): Hirsebrei nach Attila Hildmann. Ich find den mittlerweile so lecker, dass es ihn in den verschiedensten Varianten gibt... mal mit Banane, mal mit Himbeeren und mal mit Mandarinen aus der Dose. Wahrscheinlich sprengt die abgewandelte Version die Grundidee des Frühstücks (zumindest die Dosenmandarinen dürften industriell gezuckert sein), aber ich challenge ja (noch) nicht!

Mittagessen: Dinkel-Spaghetti mit Gemüse* in Sahnesauce
* mit Karotten, Zucchini, Petersilienwurzel, Lauch und Sellerie. Sahnesauce = Oatly Hafercuisine

Nachtisch: Nuss-Marzipan-Blätterteig-Hörnchen

Da ich schon länger eine Rolle Blätterteig offen im Kühli rumliegen hatte, und ich das Gefühl hatte, dass diese nun dringendst weg muss, hab ich spontan leckere Hörnchen gezaubert. Richtig gut!


Für 6 Hörnchen

1 Rolle Blätterteig (z.B. von Aldi Süd; gerne auch "light")

Füllung:
50g Marzipanrohmasse
50g gehackte Haselnusskerne
1 EL Amaretto (wer keinen Alkohol in seinen Hörnchen mag, einfach durch einen weiteren EL Wasser ersetzen)
1 EL Wasser

Alle Zutaten für die Füllung gut vermengen (bzw. mixen; allerdings hat sich mein Pürierstab nicht wirklich so gut dafür geeignet; letztendlich hab ich alles mit den Händen verknetet). Blätterteig aufrollen und in 6 Dreiecke schneiden. Auf die breitere Seite je einen EL der Füllung geben und aufrollen (eventuelle die Enden mit etwas Wasser anfeuchten und verschließen.

Ofen auf 180°C vorheizen und etwa 15 - 20 Minuten backen (oder so lange, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist).

Guss:
1 EL Puderzucker
1 1/2 EL Wasser

Zutaten für den Guss verrühren und die noch heißen Hörnchen damit bestreichen. Abkühlen lassen und genießen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen