Donnerstag, 26. Dezember 2013

Weihnachten 2013

Heiligabend 2013

Das gabs bei "uns" - genauer gesagt bei meiner Mama, meiner Schwester und mir - an Heiligabend:
Kartoffelsalat mit Taifun Mini-Wiener. Und ich hab mal wieder festgestellt, dass ich mich an diesen Dingern tatsächlich zu Tode essen könnte!


 Zum Kaffee gabs Stollen-Muffins:




Uuuuuuuuund Geschenke gabs natürlich auch :D
Viele Süßigkeiten (vor allem Mon Cheri; die vollen Packungen stapeln sich schon im Keller - mittlerweile sind es 6^^) und Manner-Waffeln; also meine Verwandtschaft achtet schon drauf, dass es vegan ist; nur macht bei vielen Sachen das Butterreinfett einen Strich durch die Rechnung (und ich will & kann nicht von ihnen verlangen, dass sie stundenlang vor irgendwelche Regalen rumstehen und Inhaltslisten studieren) - die unveganen Sachen bekommen einfach meine Schwester & mein Papa :)

2 Bücher gabs auch noch: The Gentle Chef Cookbook & The Non-Dairy Formulary von Skye Michael Conroy.


The Gentle Chef Cookbook: 252 Seiten (ca. 16€)
The Non-Dairy Formulary: 156 Seiten (ca. 11€)

Vollgepackt mit Informationen und Rezepten (ohne Bilder; aber die kann man sich ja online ansehn... besser nicht, wenn man die Bücher nicht zur Hand hat.. es sieht alles so verdammt lecker aus!)

1. Weihnachtsfeiertag 2013

Bevor ich jetzt übers Essen schreibe: vor meinem Fenster zwitschern die Vögelchen so laut und wunderschön, man könnte meinen, der Frühling kommt! Vogelkonzert ♥

Seit letztem Weihnachten, da habe ich nämlich das Rock'n'Roll-Veganer Kochbuch von Jérôme Eckmeier bekommen, wollte ich die Rouladen nachkochen. Irgendwann im September habe ich dann beschlossen, dass es das Weihnachtsmenü 2013 werden sollte. Big Steaks bestellt, beim Erdi nach bezahlbaren veganen Rotweinen Ausschau gehalten, im Oktober dann im Prospekt fündig geworden und zugeschlagen. 

Und so reihe ich mich ein, in die scheinbar unendlich lange Liste der an Weihnachten "Jérôme-Eckmeier-Rouladen-Esser":

Tadaaaa! Sehr lecker und sehr sättigend, eine Roulade pro Person reicht vollkommen aus. So hab ich heute, am 2. Weihnachtsfeiertag, noch eine Roulade zu essen. Yammi! Nur etwas "faserig" das Ganze; aber geschmacklich und vom Aussehen her top!

Und ein Gläschen Wein - und ich merk wieder einmal, dass Wein und ich keine Freunde werden - aber diese Farbe... wunderschön!


Der Wein: Le Primeur von Gilles Louvet. Mehr kann ich zum Wein auch nicht sagen, da ich mich mit Wein überhaupt nicht auskenne. Ich glaub, die Flasche hat zwischen 4 und 6 € gekostet.



So. Weihnachten überstanden. Jetzt freu ich mich schon aufs Backen für Silvester und mach xxx Kreuze, wenn dieses "Fest" auch vorüber ist.... ich mag dieses "Geballer" nämlich nicht. Aber ich mag Wunderkerzen :D

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen