Mittwoch, 30. Oktober 2013

Vegan Wednesday No. 30 / No. 63

Frühstück: och neeeee, schon wieder Müsli ;)

Nach dem Einkaufen: ein Brot mit Heirler wie Lyoner mit grünem Pfeffer. I love it.

Mittagessen: Gemüseburger mit viel Gemüse 
im Pommesbett

Belegt mit einem Gemüse-Patty (Karotten, Blumenkohl, Brokkoli, Haferflocken, Weckmehl, Kräuter & Gewürze), Wilmersburger Scheiben, Senf, Ketchup, Salat, Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Gurke). So unglaublich lecker....

Beim Einkaufen hab ich  außerdem ein gruseliges Halloween-Cupcake-Buch entdeckt.
Ist zwar nicht vegan, kann man aber leicht (fast) alles veganisieren, wenn man die Zutaten hat. In Ermangelung an eben diesen wirds dieses Halloween bei mir leider nigs aus dem Buch geben (man benötigt sehr viele verschiedene Lebensmittelfarben... diese hier auf die Schnelle zu bekommen ist zum Scheitern verurteilt!)
U.A. sind darin enthalten: süße Mini-Hamburger, blutige Herzen-Cupcakes, Hirn-Muffins und Anleitungen für Marzipan-Käfer. Hej, everyday is Halloween... oder so!


Irgendwann gabs mal ne Banane. Und danach irgendwann mal noch n Brot mit Heirler wie Lyoner (oooh, Packung schon leer).


Uuuuuund zum krönenden Abschluss hab ich einen veganen Nusskuchen (Rezept von veganpassion) für den Geburtstag meiner Schwester Morgen gebacken.
Auf dem Bild ist er noch nackt... mittlerweile ist er schokoummantelt (herrje, warum ist das nur so schwer hier vegane Haselnussglasur zu bekommen?! *verzweifel*) und zuckerherzenverziert.

___________________________________________________

Wenn ihr Lust habt, gebt meinem Kommentar/Beitrag vom Schmetterlingsüberraschungskuchen ein "like" bei fb! Dazu einfach auf den Link klicken und mein Kommentar suchen! Das würde mich seeeeehr freuen! Vielen Dank ♥

Kommentare :

  1. Ich liebe Burger. Und es freut mich, dass viele am vegan wednesday einen Burger gegessen haben. Hast du den patty dafür selber gemacht oder war es eine Mischung? Liebste Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Patty hab ich selbst gemacht :) einfach eine TK-Packung Kaisergemüse (Karotten, Brokkoli und Blumenkohl) zubereiten, etwas abkühlen lassen und alles mit dem Pürierstab klein mixen. Dann Haferflocken und etwas Weckmehl dazugeben und verkneten, nach und nach soviel Weckmehl unterkneten, bis eine formbare Masse ensteht. Gut würzen, vor dem Braten nochmal in Weckmehl wenden und ab in die Pfanne :) Man kann diese Patties übrigens wunderbar einfrieren (im Zustand vor dem Braten). LG Syrah =) =)

      Löschen
  2. uhhh der burger sieht verdammt lecker aus! ich sollte nicht zur mittagszeit pinnen... oh oh

    AntwortenLöschen