Mittwoch, 28. August 2013

Vegan Wednesday No. 21 / No. 54

Frühstück:
Laugenbrötchen mit Wilmersburger, Tomaten und Essiggürkchen. Dazu Zitronen-T (der schon länger auf meiner das-will-ich-eigentlich-nicht-mehr-konsumieren-Liste steht....) und ein Pfirsich aus dem Garten.

Schon irgendwie "interessant". All die Jahre zuvor hatte dieser Pfirsichbaum kaum Pfirsiche. Dieses Jahr dann plötzlich bestimmt an die 60 (!!) Früchte. Daraus wird morgen Marmelade gekocht...yesssss!
Dieses Gartenjahr ist sowieso ein sehr merkwürdiges... wir haben super Zwiebeln (Stuttgarter Riesen und rote), dafür aber keine einzige Karotte (dabei hab ich extra Samen für bunte gekauft) dieses Jahr. Und unsere Frühkartoffeln sind auch.. ääh klein, wenn nicht sogar winzig. Dem Geschmack schadet das allerdings nicht... und schälen braucht man die kleinen Kartöffelchen auch nicht.

Mittagessen:
Reis mit Zucchini, Rettich und weißer Paprika (alles aus dem Garten) und gehackte Cashewkerne.

Heute gab es sogar einen Nachtisch:
Spontankreation: eine Pfirsichhälfte mit Alpro Vanillepudding und Mannerschnittchen (aus der Tüte). Ach ja, und Zimtpulver. Lecker & einfach.



Kommentare :

  1. Geiler Nachtisch!
    Sorry, wegen der Wortwahl. hihi
    Genial, lecker
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. Boa Laugenbrötchen! Wie herrlich!
    Toll, dass auch du einen Garten hast, in dem du Sachen anbauen kannst. Das wünsche ich mir für später auch mal, dann züchte ich verrücktes Gemüse für meine verrückten Rezepte :-D

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, wie unterschiedlich das in den Gärten läuft :) Die Frühkartoffeln meiner Mutter sind riesig, dafür sind meine Zwiebeln eher klein geblieben...
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen