Mittwoch, 7. August 2013

Vegan Wednesday No. 19 / No. 51

Am Freitag fahr ich in den Urlaub. Und ich bin  schon ganz wuselig und uuuuuuah voller Vorfreude! Meine Koffer sind so gut wie gepackt, das Essen in ner Kiste verstaut und ich warte nur darauf, dass es ENDLICH (mal wieder in) Richtung Norden geht ♥

Gaaaaaaaaanz wichtig, damit ich die Schweden verstehe, die Schweden mich verstehen und ich mein gelerntes Schwedisch nicht vergesse, MUSS das natürlich ALLES mit:


Heute hab ich zum Frühstück Laugenbrötchen mit Vleischsalat vom Tofutier gegessen. Lecker. Aber irgendwie ist die Zutatenliste da doch ziemlich lang, ist mir heute mal so aufgefallen.... muss ich mal selber machen...

Zum Mittag gabs dann Vurst-Kartoffel-Spieße an Curry-Tomatensauce





Die Kartoffeln sind von der diesjährigen Ernte. Und wie ihr seht, sind sie klein... um genauer zu sagen: winzig. Fast alle. Naja, was solls. Ist halt n bescheidenes Gartenjahr 2013. Aber hejjjjj, was solls... beim Aldi gibts auch so kleine Kartoffeln, sie verkaufen sie dort als "Gourmet-Kartoffeln".

Die Vurst ist selbst gemacht (nach dem Rezept von mehr-als-rohkost; jedoch die doppelte Menge, dann zu 3 dicken Würsten geformt); die Kartoffeln (ich hab 18 kleine Kartöffelchen genommen) wurden abgewaschen, in einen Beutel mit Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Majoran gesteckt und durchgeschüttelt, im Ofen bei 200°C etwa 30 - 40 Minuten gebacken; die Curry-Tomatensauce besteht aus Tomatenmark, Wasser, Curry, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, etwas Ketchup und einem Spritzer Zitronensaft. Die Ursprungsversion stammt von den Laubfressern, aber das war mir irgendwie zu stark gewürzt und ich musste noch etwas rumexperimentieren.

Nachdem dann alles warm bzw. heiß ist, einfach die Vurst abwechselnd mit den Kartoffeln auf einen Spieß stecken und die Curry-Tomatensauce in ein Glas füllen. Es reicht gut für 2 Personen, aber ich denk, dass es auch 3 Personen satt machen könnte. Dazu passt super ein grüner Salat o.ä.

Zum Abendessen hab ich n ganzes Päckchen Mini-Wiener von Taifun gemampft, nachdem ich folgendes gestgestellt habe:
Ich bin grad etwas frustriert, weil ich noch vor dem Urlaub einen Mandarinen-Käsekuchen backen wollte und jetzt sind meine GESTERN gekauften Mandarinen weg. Keine Ahnung, wer die genommen hat, aber sowas NERVT mich total. Immer ist irgendwas, immer muss irgendwas nicht stimmen. Der Laden hier hat auch schon zu....
Dann war ich heute im Erdi Biomarkt und wollte mir und meiner Mama ne vegane TK-Pizza gönnen... tja, das letzte mal gabs die noch... und heute nicht mehr. Den Weg hätte ich mir gut sparen können. Es gab nicht einmal VEGANE Schokolade. Nicht mal das. Dann war ich beim Aldi und wollte mir fürs Frühstück Laugenbrötchen o.ä. kaufen. Tja, bei den abgepackten Backwaren gabs nichts... und die Brezeln ausm Automat sind nicht vegan. Heute ist irgendwie ein totaler ANTI-VEGAN-Tag. Und ich bin genervt, genervt, genervt... Von allem. Von jedem und von meinem besch... Leben. Nervnervnerv.

So und jetzt freu ich mich auf Schweden und auf Malmö. Auf Astrid och Aporna und hoffe wenigstens da das zu finden, was ich hier in diesem scheiß Deutschland nicht bekomm. Lalalala ♥ 
Herrje, ist es denn so schwer n schwedisches Backbuch nach Deutschland zu befördern? Echt eyy.

~ Nächsten Mittwoch bin ich also dann in Schweden und weiß nicht, ob ich am nächsten VW teilnehmen kann. ~

1 Kommentar :

  1. achja, manchmal gibts so Tage :(

    aber Schweden ist doch auf alle Fälle ein Lichtblick, ich wünsch dir viel Spaß da und komm gesund zurück!

    AntwortenLöschen