Mittwoch, 24. Juli 2013

Vegan Wednesday No. 17 / No. 49

Yesssssss, es hat ENDLICH geregnet und es ist etwas abgekühlt! Gestern im Garten noch mit den letzten Tropfen aus der Regentonne die Pflänzlein gegossen und Beeren geerntet:

~ 1,1 kg schwarze Johannisbeeren
~ 1 kg rote Johannisbeeren
~ 3,5 kg Stachelbeeren


 ~ mit Lutzi ♥ ~

Aus etwas von den Johannisbeeren habe ich gleich einen schwäbischem Träubleskuchen gebacken. Ich muss zugeben, ich hab nie einen gebacken und musste erstmal auf Rezept-Suche gehen. Da das Internet nichts Veganes gefunden hat, das meinen Vorstellungen eines echten Träubleskuchen nahe kommt, musste ich eben improvisieren. Nicht so einfach, denn die angegebene Menge an NoEgg für 2 Eiweiß war etwas wenig. Blöd, dass ich mir nicht gemerkt habe, wie viel ich wovon genommen habe :/ Jedenfalls ist der Guss aus viel NoEgg-Pulver, viel Zucker, etwas Stärke, Puderzucker und Wasser. "Eischnee" ist daraus nicht geworden. Eigentlich hätten da auch noch ein paar feingemahlene Nüsse reingehört, die hatte ich aber nicht da. Jedenfalls ist der Guss oben beim Backen schön fest & knusprig geworden, was ich nicht erwartet hätte. Und geschmeckt hats auch noch... an sowas!! =)


Gabs zum Kaffee. 
Aus den restlichen Beeren wurde Marmelade gekocht....mmmmmh!


Und jetzt der etwas ruckelige Übergang zum Frühstück, dass es heute ausnahmsweise mal gab:
3-Minuten-Mikrowellenkuchen und n großer Becher Eiscafé (denn heute früh wars noch HEIß).


Und zum Mittag gabs:
Zucchini-Spaghetti in "Rahm" mit Veggie-Schnitzel von Aldi Süd. 

Kommentare :

  1. Wow, soooo viele Beeren! Da gibts bestimmt einen ganzen Haufen leckerer Marmelade :-D

    AntwortenLöschen
  2. mmmh, dein Kuchen sieht himmlisch lecker aus!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Woooooow! Sieht die Torte lecker aus. Zum Reinbeißen... wahnsinnig toll!
    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Beeren, besonders Stachelbeeren; sieht alles sehr lecker aus; ein Stück Kuchen hätte ich auch gerne probiert,denn ich bin Kuchenfän; beste Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen