Sonntag, 21. Juli 2013

Grillen im Garten (21.07.2013)

Ich mag das viele Grün, die vielen Blumen, den Teich, die Schmetterlinge, die Vögel, die Bäume, das Obst und das Gemüse, das in unserem Garten wächst. Das Gras und das Barfußlaufen. Aber vorallem mag ich: die Stille und den Wind, der es trotz heißer 32 Grad recht angenehm macht. Und die Gewissheit, dass mir dieses Stückchen Erde kein Mensch auf der Welt nehmen kann. Meins ♥. Ich mag das Grab meiner Wanda, dass sie immer bei uns ist. Sie liegt vor der Terrasse von Haus 2, neben dem Nussbaum. Wenn wir in die Ferne auf die gegenüberliegenden Weinberge sehen, ist sie immer im Bild. Sie ist immer da. Und ich vermisse sie immer. Dieses Jahr wäre sie 17 geworden; sie hat mich viel zu früh verlassen :(
-------------- ~~ --------------

Grillen.
Ich mag es, im Garten richtig zu grillen. Nicht so wie daheim aufm Balkon mit e-Grill.

Spontan-Spießchen mit Zucchini, Paprika & Pilzen, das, was aussieht wie Zitronen sind meine Kugel-Zucchini und das ganz rechts sind SpareRibs aus Sojamedaillons, die ich über Nacht eingelegt habe.


Soooo lecker! Die ersten, die ich vom Grill genommen habe, waren etwas zu kurz drauf. Aber ich hatte Hunger. Die anderen, die noch etwas länger aufm Grill lagen, sind richtig knusprig geworden!

Mein Tellerchen. Mit Omas bestem Kartoffelsalat ♥

Pikantes für Zwischendurch - oder: Was zum Knabbern zum Sekt bitte!
Wie man klar erkennen kann: Blätterteig. Scheinbar bin ich gerade auf nem Blätterteig- & Mohn-Trip. Das muss aufhörn. Zumindest der, mit dem Blätterteig. Gemüse-Blätterteig-Schnecken (mit Mohn) und Blätterteig-Mohn-Stangen.

Zum Kaffee gabs dann: Mohnschnecken. Okay, die waren jetzt etwas lange im Ofen und der Mohn war jetzt auch nicht so, wie ich ihm mir erhofft habe, aber trotzdem waren sie sehr lecker.

--------------------------------------

Hmmmm, wenn das mal nich gewaltig nach nem Träubleskuchen schreit!

Ameisen, riesige Ameisen. Waldameisen. Sind in einen Baumstumpf eingezogen =) Ich hab mich in einiger Entfernung auf den Boden gesetzt und sie beobachtet. Und eine von ihnen hat sich doch tatsächlich gleich auf den Weg zu mir gemacht. Gruselig. Ich möchte ungern von ihr gebissen oder mit ihrer Säure angespritzt werden; stell mir das extrem unangenehm vor. Dabei tu ich ihnen doch gar nichts. Naja, können sie ja nicht wissen =) In dem Spalt unter der Rinde sitzen übrigens noch gaaaaaaaaaaaanz viele von denen.

Ich liebe Schmetterling. Kleine Kunstwerke der Natur. Schaut mal, wie identisch das Fliederlila mit dem Lila des Schmetterlingflügels ist! ♥ Herrlich und wunderwunderwunderschön! Und wie flauschig sein Körper aussieht. Ich wäre auch gerne ein Schmetterling. 

Mausi! Früher, bevor Kiri bei uns eingezogen ist, hatten wir mehr Mäuse im Garten. Das macht mich etwas traurig, denn sie warn immer sehr fotogen. Diese hier allerdings nicht; schnell weg!

Der Mond. Kurz vor Vollmond kann man sehr gut den Tycho-Strahlenkrater auf dem Mond erkennen (links mittig). Ich hab mal versucht, den Mond etwas zu vergrößer, damit man es besser sieht:

Wenn es dunkel wird, leuchten auch die ganzen Solarlämpchen im Garten, wie z.B. diese hier:
Flamingo!


Beim Barfußlaufen trage ich gerne meine selbst gehäkelten Barfuß-Sandalen. Manchmal auch mit Glöckchen dran, die bei jedem Schritt klimpern.

So, das wars eigentlich auch schon. Der Tag im Garten war wieder wunderschön!

So süüüß von meiner Oma + Onkel: sie haben mir Mannerschnitten mitgebracht :D eigentlich wollten sie Minz-Täfelchen vom Kaufland holen, aber die warn aus =) =) 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen