Freitag, 3. Mai 2013

Meine ersten Kartoffelklöße mit brauner Soße


Zugegeben, optisch sehen die Kartoffelklöße jetzt nicht soooo top aus, aber geschmacklich sind sie echt gut. Wahrscheinlich hab ich sie einfach zu lange im Wasser liegen lassen....

Für die Klöße braucht man:
1000g Kartoffeln
150g Stärke
30g Margarine
2 EL Ei-Ersatz
Salz, Pfeffer, Muskat

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und im Schnellkochtopf 15 Minuten kochen (oder in einem normalen Topf). Mit einer Kartoffelpresse, einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel klein manschen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Eventuell etwas Wasser zugeben (habe ich aber nicht gebraucht). Aus dem Teig Kartoffelklöße formen (bei mir ergab die Menge 12).

In einem großen Topf Wasser erhitzen und salzen. Die Klöße vorsichtig in das Wasser legen, aufpassen, dass nichts am Boden klebt und bei mittlerer Hitze (es darf nicht kochen, das ist ganz wichtig) 15-20 Minuten mit Deckel drauf ziehen lassen. [Bei mir sind sie nach einiger Zeit, lange jedoch bevor die Zeit des Ziehenlassens abgelaufen war, an der Wasseroberfläche geschwommen. Vielleicht waren sie da ja schon fertig?]
Mit einer Schaumkelle herausholen und warm servieren.

Dazu gabs diese braune Soße.
Wobei die mir heute auch nicht wirklich gelungen ist. Wahrscheinlich liegts daran, dass ich den Senf diesmal ZUERST in die Soße getan habe.... wer weiß. Egal, auch sie hat wieder superlecker geschmeckt. Und letztendlich zählt ja der Geschmack, und der war top!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen