Montag, 15. April 2013

Selbst gebackene Nachos und Salsa


Der Nacho-Teig aus Maisgrieß, Mehl, Sojadrink, Margarine und vielen vielen Gewürzen.

Den Teig gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz dünn ausrollen. Wirklich gaaaaanz dünn. Bei mir sind welche dicker geworden, knuspern dann halt nicht so. Am Besten zwischen 2 Backpapieren. Formen ausstechen oder Dreiecke ausschneiden. Ich hab diese wundervollen Parfumflaschen-Ausstecher genommen, weil man die wunderbar am "Flaschenhals" festhalten kann. Außerdem haben sie sich beim Backen etwas gewellt und so eine Art Schaufelform angenommen, mit der man ganz gut die Salsa auf die Nachos schaufeln kann.

Frisch aus dem Ofen!

 Eine Salsa aus Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Gewürzen.

 Nachos und Salsa - angerichtet.

Schaufel-Nachos.

Manche Nachos sind etwas dicker, manche etwas dünner, aber so ists halt, wenn man die Sachen selbst backt. Im Vergleich zu den Nachos bzw. Tortillas sind die selbstgemachten nicht so mit den Gewürzen bestäubt, da sie ja hier im Teig eingearbeitet sind. Macht aber nichts, bleiben die Hände wenigstens "sauber". Wobei mich das etwas betrübt, weil das Fingerblecken nach dem letzten Nacho/Tortilla schon zu einer Art Ritual geworden ist. =)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen