Donnerstag, 24. Januar 2013

Spinat-Dinkel-Spätzle mit Pilz-"Rahm"-Sauce


für 4 Personen

Spätzle
150g Dinkelmehl
100g Weizenmehl (eventuell mehr)
3 Ei-Ersatz
150ml Wasser (eventuell mehr)
1 1/2 Tl Salz
Muskat

Die Mehle, Salz und Muskat vermengen. Entweder, man taut den Spinat auf, oder, so hab ich es gemacht, man reibt den Spinat im gefrorenen Zustand mit einer Küchenreibe. Da das mit der Zeit aber ziemlich kalt an den Fingern wird, hab ich ne Käsereibe (mit Kurbel) genommen. Mit dem Mehlen vermengen. Anschließend Ei-Ersatz und Wasser zugeben und zu einem zähen Teig verrühren.
Wasser aufsetzen, wenn es kocht salzen. Teig durch eine Spätzlepresse in das Wasser drücken, kurz aufkochen lassen und mit einem Sieb aus dem Topf nehmen. Fortfahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.



Pilz-"Rahm"-Sauce
1 Zwiebel
700g Champignons
250ml Sojacuisine
Salz, Pfeffer, Muskat
160g TK-Spinat

Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit etwas Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Pilze in dünne Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und ca. 5-7 Minuten anbraten. Die Sojacuisine hinzugeben, würzen, und nochmals ca. 5-10 Minuten köcheln lassen, je nachdem, wie man die Sauce gerne hätte.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen