Sonntag, 6. Januar 2013

Buntinie-Muffins // The "V" stands for VEGAN



Für 12 Buntinie-Muffins

250g Mehl
1 TL Natron
3 TL Backpulver
60g Buntinies (oder andere vegane Schokolinsen)
1 Ei-Ersatz
50g Zucker
55ml geschmacksneutrales Öl
200g Sojajoghurt

einige Buntinies zum Dekorieren
Zartbitterschokolade

Mehl, Natron, Backpulver und Buntinies in einer Schüssel vermengen
In einer 2. Schüssel Ei-Ersatz, Zucker, Öl, und Sojajoghurt gut mischen.
Das Mehl-Gemisch hinzufügen und mit einem Löffel die trockenen Zutaten unterheben, bis alles feucht ist. Gleichmäßig in ein mit Papierförmchen befülltes Muffinblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 22-25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Zartbitterschokolade schmelzen, mit einem Löffel jeweils einen kleinen Schokoklecks auf die Muffins setzen und dann ein Buntinie drauf platzieren. Wiederholen, bis die gewünschte Zahl an Buntinies auf dem Muffin klebt. Trocknen lassen & genießen!

Das tolle an den Buntinies-Muffins ist, dass sie sich beim backen "verflüssigen" und nicht mehr so hart sind, wenn man drauf beißt - und es schmeckt sooooooo fantastisch, das muss man mal probiert haben!


* BUNTINIES*
Man konnte sie mal bei alles-vegetarisch bestellen, doch leider gibts die da seit August 2012 irgendwie nicht mehr :( Ich find das sehr schade, denn ich mag sie so sehr. Als ich das erfahren habe, hab ich das ganze Internet danach abgegrast und bin bei ebay dann doch glücklicherweise fündig geworden und hab mir die letzten 2 Packungen gesichert. Das war im September und nun neigt sich mein Buntinies-Vorrat so langsam aber sicher dem Ende zu.



The "V" stands for VEGAN!

Ich weiß, mit Essen spielt man nicht, aber jedes mal, wenn ich etwas mit Buntinies mache, kann ich es mir nicht verkneifen und muss einfach Bilder damit legen. Blümchen, Buchstaben, Herzen... und heute ein: vegan V. 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen