Freitag, 19. Oktober 2012

Flammende Herzen

Eines meiner Lieblingsgebäckstücke aus der Kindheit! Ich hab sie geliebt und es war immer eine Besonderheit, wenn meine Mama eins vom Bäcker mitgebracht hat. Wenn es euch auch so ergangen ist, könnt ihr sie hier vegan nachbacken!


Teig

240g Margarine
100g gesiebter Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Prise Salz
240g Mehl
50g gesiebte Stärke
Sojacuisine

veganes Nougat / Nuss-Nougat-Creme / Gelee
Schokoglasur / Kuvertüre

Margarine, Zucker, Salz und Vanillezucker cremig schlagen, dann das Mehl und die Speisestärke unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech flammenförmig aufspritzen. Ihr solltet versuchen, dass sie möglichst gleich aussehen, zumindest immer 2. Wenn der Teig zu fest ist, etwas von der Sojacuisine untermischen.

Bei 190 °C etwa 10 Minuten backen. (nicht zu lange, sie sollten schön hell sein)

Erkalten lassen, wahlweise mit Nougat, veganer Nuss-Nougat-Creme oder Gelee vorsichtig (sonst brechen sie) zusammenkleben.
Wer mag, kann eine Seite in geschmolzene Schokoglasur oder Kuvertüre tauchen.



*  Weihnachtsvariante der Flammenden Herzen *



1 Kommentar :

  1. WAAAAH die hab ich immer so geliebt! Toll dass du dir die Mühe gemacht hast, das mach ich auf jeden Fall nach.

    AntwortenLöschen